header2.jpg
header2.jpg

Theater 2008

Wo gehobelt wird, da fallen Späne

 
Aufführungsort:
Omnibushalle Fa. Ebenbeck, Falkenfels

Termine:
Samstag, 15. März 2008 um 20.00 Uhr
Ostersonntag, 23. März 2008 um 20.00 Uhr
Ostermontag, 24. März 2008 um 20.00 Uhr

Spielleitung: Gaby Vogl
Souffleur: Josef Buchner


 

Schreinermeister Ludwig Schreiner, der mächtig stolz auf seine hübsche und gescheite Tochter ist, will sie unter allen Umständen angemessen verheiraten. Ein Doktor oder ein Jurist oder zumindest ein Unternehmerssohn sollte der Traumschwiegersohn schon sein. Damit sie den richtigen Schwiegersohn kennenlernen kann, schickt Ludwig seine Tochter auf die Uni zum Studieren. Der Sohn des Schreinermeisters, Andi, aber soll den heimischen Betrieb übernehmen, obwohl dieser eigentlich gerne studieren möchte. Aber meistens kommt es anders, als man denkt. Denn Eva hat einen Burschen erobert, der dem Idealbild des Vaters rein beruflich absolut nicht entspricht. Wie soll man das dem Vater beibringen, ohne ihn zu enttäuschen? Weil die Tochter intelligent ist, hat sie eine Idee. Sogar die ledige Tante Erna gerät angesichts der vielen seltsamen Herren, die in der Folgezeit aufkreuzen, in Wallung. Kommt es zu einem versöhnlichen Ende?
 

Personen und ihre Darsteller:

Schreinermeister Ludwig Franz Rinkes
Rosa, seine Frau Monika Bogner
Eva, deren Tochter Stefanie Bauer
Andi, Eva´s Bruder Christian Wolf
Tante Erna Anita Aumüller
Franz, ein begnadeter Schauspieler Christian Piendl
Xaver, der Nachbar Hans Schedlbauer
Petra, Andi´s Freundin Alexandra Pflügl
Hansi, Eva´s Freund Simon Aumüller